Die 4 wichtigsten HR Trends für 2018

Veröffentlicht auf 14-02-2018

2018. Ein neues Jahr voller neuen Herausforderungen und Veränderungen. Doch was wird die HR Welt in diesem Jahr besonders beeinflussen? CompanyMatch stellte die Top 5 HR Trends, anhand von aktuellen Studien und Umfragen, für euch zusammen! Die Infographik steht zum kostenlosen Download zur Verfügung.

Die HR Welt befindet sich bereits seit Jahren im Umbruch. Arbeitnehmer sind auf der Suche nach einem tieferen Sinn in ihrem Beruf und wollen in der Lage sein, sich mit ihrem Unternehmen zu identifizieren. Unternehmenskultur und Mitarbeiterengagement sind hierbei zentrale Schlüsselbegriffe. HR Fachkräften werden daher zunehmen als Vermittler zwischen Kandidat und Unternehmen angesehen. Die schnelle Anpassung an aktuellen Trends und Innovationen ist hierbei essentiell, um einen Vorsprung in der anhaltend “War for Talents” zu gewinnen.

Dies sind die Top HR Trends für 2018:

  • Candidate Experience – das wichtige Unterscheidungsmerkmal
  • Social Recruiting – der HR Game Changer
  • Artificial Intelligence – das neue HR Arbeitspferd
  • Bewerbungsgespräch 2.0 – neue Werkzeuge, anderer Schwerpunkt

Trend 1: Candidate Experience – das wichtige Unterscheidungsmerkmal

Leider ist der Ruf von Recruiting Methoden und HR Abteilungen oft eher negativ geprägt. Langsame Prozesse, überholte Techniken und Unfreundlichkeit gegenüber Kandidaten sind nur einige Vorurteile gegen die sich HR Fachkräfte wehren müssen. Eine positive Candidate Experience gewinnt daher zunehmend an Relevanz – vor allem um in der heutigen “War for Talents” erfolgreich zu sein.

Einer der HR Trends in 2018 ist, dass man Kandidaten nicht mehr nur als Ressource, sondern als Konsumer wahrnimmt.
Diese Einstellung bringt einige Veränderungen mit sich: Wie auch die Konsumer von heute, wollen Kandidaten permanente Echtzeit-Updates und uneingeschränkten Zugriff auf Informationen und Daten, vor und während des Bewerbungsprozesses. Eine positive Candidate Experience ist dabei nicht nur relevant für die Kandidaten, sondern vereinfacht auch den Job des Recruiters. Laut Anja Bank, Employer Brand Manager bei Vodafone, ist es ein Gewinn für beide Seiten:

Wenn der Prozess ohne Ecken und Kanten aus der Sicht des Kandidaten verläuft, tauchen auch für uns keine zusätzlichen Arbeitspakete auf, die durch das Fehlen von Informationen oder komplizierte Abläufe und dadurch aufkommende Rückfragen entstehen könnten. – Anja Bank, Vodafone

Die Methoden, eine positive Candidate Experience zu etablieren, sind dabei so vielfältig wie die Kandidaten selbst: von persönlichen Mails über Recruiting Chatbots bis hin zu traditionellen Bewerbungsgesprächen. Auch der Cultural Fit spielt eine zentrale Rolle im Bereich Candidate Experience. So kann eine frühzeitige Ermittlung von kulturellen Übereinstimmungen von Kandidate und Unternehmen zu einer besseren “Quality of Hire” beitragen. Auch die Wahrscheinlichkeit, dass ein Kandidate dem Unternehmen langfristig erhalten bleibt wird vergrößert, wenn eine hohe kulturelle Übereinstimmung vorhanden ist.

HR Trends Social Recruiting

Trend 2: Social Recruiting – der HR Game Changer

Social Recruiting, also das rekrutieren von neuen Mitarbeitern mit der Hilfe von Social Media Netzwerken, ist bereits jetzt ein fester Bestandteil des Wortschatzes jedes HR Professionals. Zwei Drittel der Top-1.000-Unternehmen sind laut einer Studie der Universität Bamberg der Ansicht, dass eine verstärkte Präsenz in Social Media Netzwerken notwendig ist, um die heiß begehrten Kandidaten aus der Generation Y zu erreichen. Laut Statistiken schauen die Vertreter dieser Generationen nämlich täglich durchschnittlich 80 Mal auf ihr Handy und verbringen ca. vier Stunden am Tag im Netz. Wir sprechen hier von ca. 240 Minuten, in denen Arbeitgeber potentielle Kandidaten kontaktieren können. Jeden Tag!

Die drei größten HR Trends im Bereich Social Recruitment in 2018 sind die folgenden:

  1. Die wachsende Relevanz von Instagram Stories
  2. Die anhaltende Bedeutung von LinkedIn
  3. Das Potential von sogenannten passiven Kandidaten

Die Employer Branding Möglichkeiten von Sozialen Netzwerken wie Instagram sind schier unendlich (wir erklären einige Beispiele hier). Laut einer aktuellen Studie von Iconosquare, verursachen die beliebten instagram Stories einen Abfall im Engagement bei normalen Post. Dies zeigt, dass eine aktive Nutzung von Instagram Stories essentiell ist, um den eigenen Channel zu promoten.

Social Recruiting wird sich auch im Jahre 2018 weiter verfestigen wird. Aus diesem Grund, werden wir uns in den kommenden Wochen intensiv mit den genannten Trends auf unserem Blog auseinandersetzen.

Trend 3: Artificial Intelligence – das neue HR Arbeitspferd

Eine aktuelle LinkedIn Umfrage befragte über 8.800 HR Manager und Personalgewinnung Fachkräfte über den Einfluss von neuen Technologien auf die Recruiting Branche. 35% der Teilnehmer denken, dass künstliche Intelligenz einen erheblichen Einfluss auf unsere heutigen Recruiting Prozesse haben wird. Doch sind wir uns tatsächlich bewusst, in wie fern AI die HR Branche verändern wird?
Es ist unvermeidlich, dass künstliche Intelligenz sich langsam aber sicher in den HR Alltag integrieren wird und einige unserer Aufgaben übernehmen wird. Dies bedeutet allerdings nicht, dass wird vollständig von Maschinen ersetzt werden! Künstliche Intelligenz wird lediglich Aufgaben übernehmen, die uns vor allem eines kosten: Zeit. So gibt es bereits Technologien, die automatisch nach Kandidaten suchen, die mit (von uns gesetzten) Kriterien übereinstimmen. Oder Chatbots, die automatisch einfache Fragen von Kandidaten beantworten können. Insgesamt denken 58% der befragten HR Fachkräften, dass AI extrem hilfreich in der Zukunft sein wird.

Die Integration von künstliche Intelligenz in unseren (Berufs-) Alltag ist einer der HR Trends in 2018, den wir besonders im Auge behalten sollten. Auch wenn Trends wie Digitalisierung und Automatisierung die Branche weiter verändern, werden komplexere und kreative Aufgaben, wie zum Beispiel Bewerbungsgespräche und Soft Skills Beurteilungen, auch weiterhin von “richtigen” Menschen ausgeführt werden.

Trend 4: Bewerbungsgespräch 2.0 – neue Werkzeuge, anderer Schwerpunkt

Die bereits erwähnte LinkedIn Umfrage ergab, dass laut 56% der befragten HR Fachkräften neue Interview Werkzeuge zu den Top HR Trends 2018 gehören. Dies bedeutet nicht, dass traditionelle Methoden über Nacht verschwinden werden. Allerdings hat sich in den vergangenen Jahren gezeigt, dass diese oft nicht akkurat beziehungsweise vorurteilsbehaftet sind. So ist der charismatischste Bewerber nicht unbedingt ein perfektes Match mit dem Unternehmen. Unser Unterbewusstsein versucht uns allerdings oft von dem Gegenteil zu überzeugen. Die gleiche Studie ergab, dass die mangelnden Möglichkeiten von Soft Skills Assessment und Vorurteile des Interviewer als die größten Schwächen von traditionellen Bewerbungsgesprächen angesehen werden.

Es wird also Zeit, dass sich Bewerbungsgespräche einer Generalüberholung unterziehen! Doch was genau beinhaltet diese?
Neue Techniken, wie zum Beispiel Job Auditions und Video Interviews, werden diesen Bereich auch in 2018 weiter verbessern. Außerdem werden sich Methoden, um den Cultural Fit eines Kandidaten bereits vor dem eigentlichen Interview zu messen, weiter etablieren. Technologien, wie zum Beispiel der CompanyMatch Algorithmus, unterstützten Kandidaten aber auch Arbeitgeber sich besser auf Bewerbungsgespräche vorzubereiten, indem man bereits im Vorraus Informationen über die Unternehmenskultur aber auch die Präferenzen von Kandidaten erhält. Definitiv ein Gewinn für beide Seiten!

Diese HR Trends werden die Branche im Jahre 2018 weiter formen und verändern. Um die kostenlose Infographik herunterzuladen, füllt bitte das Download Formular aus. In den folgenden Wochen werden wir uns intensiv mit jedem einzelnen dieser Trends auf unserem Blog auseinandersetzen. Stellt also sicher, dass ihr nichts verpasst!

Empfohlene Artikel