Hard oder Soft? Welche Skills werden heutzutage von Bewerbern verlangt?

Veröffentlicht auf 30-06-2016

In der Vergangenheit ging es bei einer Bewerbung vor allem darum, einen einwandfreien Lebenslauf aufzuweisen, als Eintrittskarte für eine vielversprechende Karriere. Die sogenannten “Hard Skills” zählten zu den wichtigsten Einstellungskriterien bei der Personalauswahl. Jedoch ist das nicht mehr das einzige was in Zeiten steigendem Wettbewerbs von Bedeutung ist. Unternehmen stehen unter dem kontinuierlichen Druck innovative Ideen zu entwickeln und umzusetzen, um auf dem Markt zu überleben. Networking, gepflegte Beziehungen mit Kunden und anderen Interessenvertretern und ein Service, der qualitativ herausragt ist was in der heutigen Zeit zählt. Um diese Ansprüche erfüllen zu können und dies auch nach außen auszustrahlen, wird es immer bedeutender, dass die Mitarbeiter eines Unternehmens hinter der Marke stehen und sich mit der Unternehmenskultur und dem Kollegium voll und ganz identifizieren können.

soft-skills

Die sogenannten Soft Skills spielen eine wachsende Rolle
Dadurch haben sich auch die Erwartungen der Arbeitgeber an ihre Bewerber angepasst. Viele Betriebe merkten, dass Mitarbeiter, obwohl sie auf dem Papier voll und ganz für die Position qualifiziert waren, doch nicht die erwartete Leistung brachten. Ihre Sozialkompetenzen und die Kompatibilität mit dem Arbeitgeber waren oftmals nicht ausgeprägt genug, was wiederum dazu führte, dass die Zufriedenheit und Motivation der Beschäftigten darunter litt.  Die “weichen Kompetenzen” oder auch Soft Skills gewinnen deshalb immer mehr an Bedeutung. Dazu zählt auch das Prinzip des Cultural Fit, bei dem es darum geht abzugleichen, ob der Bewerber hinsichtlich seiner gelebten Werte und Arbeitsweisen zu dem potentiellen Arbeitgeber passt. Neben der kulturellen Passung, erwarten, gemäß einer Studie, ganze 89% der Arbeitgeber von ihren Mitarbeitern , dass diese Verantwortung übernehmen, eigenständig arbeiten und Entscheidungen treffen können. Des Weiteren wird darauf Wert gelegt, dass Bewerber teamfähig sind, offen mit Kritik umgehen, Eigeninitiative zeigen und in Stresssituationen ruhig bleiben. Vertrauenswürdigkeit und Loyalität sind ebenfalls Grundvoraussetzungen für eine ehrliche Zusammenarbeit.

Kann man Soft Skills auch erlernen?
Durch unsere Gene, Erziehung, Prägung und Sozialisierung während unserer Kindheit, haben wir einen individuellen Charakter entwickelt, der relativ fest verankert zu sein scheint. Jedoch sind Menschen durchaus lernfähig und stets fokussiert darauf sich weiterzuentwickeln. Deshalb bieten viele Unternehmen Weiterbildungen und Workshops an, um Mitarbeiter dazu zu ermutigen ihre Soft Skills weiterzuentwickeln und somit den täglichen Herausforderungen ihres Berufes besser gewappnet zu sein. Vor allem sind diese Soft Skill Trainings aber auf Mitarbeiter in Führungspositionen ausgerichtet. Auch im täglichen Leben lassen sich Soft Skills leicht trainieren, beispielsweise Empathie und die offene Kommunikation mit seinen Mitmenschen auf einer Augenhöhe. Wichtig bei der Kommunikation ist auch die Fähigkeit aufmerksam zuzuhören und andere Meinungen und Sichtweisen zu akzeptieren. Fragt einmal eure Freunde oder Familie nach Feedback, um einen Eindruck davon zu bekommen, wie ihr auf andere Menschen wirkt und herausfindet, inwiefern ihr euch in diesem Bereich noch weiterentwickeln könnt

Cultural Fit als Basis für Innovation
Unternehmen suchen nach Mitarbeitern, die sich durch kreative Ideen und konstruktives Feedback in das Team einbringen und die Initiative ergreifen eigenständig Entscheidungen zu treffen, die das Unternehmen zum Fortschritt verhelfen. Grundvorraussetzung dafür ist natürlich, dass sich der Beschäftigte in dem Unternehmen pudelwohl fühlt, gut in das Kollegium passt und nicht davor zurückschreckt sich offen zu äußern. Deshalb gewinnt der Cultural Fit als Einstellungskriterium auch immer mehr an Bedeutung. Fachkenntnisse können erlernt werden, die kulturelle Kompatibilität ist entweder im voraus gegeben oder nicht. Einige Unternehmen führen mit ihren Bewerbern bereits Persönlichkeitstests durch oder versuchen mit gezielten Fragen mehr über persönliche Werte und Motivationen zu erfahren.

Empfohlene Artikel