Human Resources = Marketing?

Veröffentlicht auf 19-07-2016

Gemäß vieler Fachexperten, werden sich Human Resources und Marketing in Zukunft immer ähnlicher. Ebenso wie die Vermarktung von Produkten, um profitable Kunden anzulocken, suchen Arbeitgeber immer wieder neue Talente, die gewillt sind sich langfristig an das Unternehmen zu binden. Um mehr qualifizierte Bewerber anzulocken und den nachhaltigen Erfolg des Unternehmens zu garantieren, ist es notwendig, dass der Arbeitgeber sich auf dem Markt positioniert und sich attraktiv macht für potentielle Bewerber.

2

HR kann sich ein Beispiel nehmen am Marketing und noch einiges in Sachen zielgruppenorientierte Kommunikation lernen, sagt Tamara Erickson, Leitende Angestellte für Organisationsverhalten an der London Business School. “Ich kann mir gut vorstellen, dass die HR und Marketing Abteilung mit der Zeit verschmelzen. HR sollte sich mehr darauf konzentrieren der Zielgruppe von potentiellen Bewerbern ein attraktives und authentisches Bild des Unternehmens zu vermitteln, genau wie Marketing das tut”, erklärt Erickson. Außerdem ist sie überzeugt, dass es weniger darum ginge den Recruitment Prozess zu standardisieren, sondern eher , wie ein Marketing Manager, potentielle Bewerber wie Kunden zu beeinflussen.

Im Fokus steht die Arbeitgebermarke
Um eine Bandbreite an Talenten für das Unternehmen zu gewinnen, sollte der Arbeitgeber eine überzeugende Mission und Vision besitzen. Die eigene Unternehmenskultur, inklusive Kernwerte sollte klar definiert werden und zudem einen authentischen Eindruck der Arbeitgebermarke vermitteln, mit der sich passende Bewerber identifizieren können. Um in der Lage zu sein diese Kriterien zu erfüllen und somit eine Vielzahl von qualifizierten Talenten anzulocken muss das Unternehmen aber erstmal für sich herausfinden, inwiefern es sich von konkurrierenden Arbeitgebern abhebt. Die einzigartigen Eigenschaften können dann in die Unternehmenskommunikation integrieret werden.

Mehr Talente für sich gewinnen
Da die meisten Kleinunternehmen nur über ein limitiertes Budget verfügen, ist es für sie umso schwieriger talentierte Bewerber zu erreichen und Personalentscheidungen richtig zu treffen. Das Geheimnis, um qualifizierte und passende Bewerber zu finden, ist die HR Strategie nach dem Business Plan auszurichten. Ein Smartphone App Entwickler sucht beispielsweise kontinuierlich nach kreativen und gut ausgebildeten Talenten. Um diese zu erreichen, sollte das Unternehmen anfangen über Trend und Neuigkeiten der Industrie zu bloggen, Konferenzen und Events zu dem Fachbereich zu besuchen und den Fokus auf Networking legen. Dabei sollte die Vermarktung der attraktiven Aspekte als Arbeitgeber im Vordergrund stehen. Laut Tamara Erickson sei es wichtig, dass sich etwas ändert hinsichtlich des Prozesses, wie Unternehmen Talente auswählen. Im Idealfall sollte jeder Arbeitnehmer selbst entscheiden dürfen für wen er arbeitet. Wenn es um die Personalauswahl geht sollte das Unternehmen jedoch seine Ecken und Kanten zeigen und nicht davor zurück schrecken unpassende Kandidaten abzuweisen. Somit wäre das Vorstellungsgespräch ein guter Test, mithilfe dessen Arbeitgeber und Bewerber schnell herausfinden ob sie kompatibel sind.

Reputation ist ein wichtiger Punkt
Ein weiterer wichtiger Punkt im Marketing besagt, dass man nur versprechen sollte was man auch wirklich einhalten kann. Wenn ein Produkt nicht die gewohnten Standards und Erwartungen erfüllt, riskiert man die Loyalität und das Vertrauen der Kunden zu verlieren. Genauso ist es auch als Arbeitgeber: wenn Mitarbeitern unrealistische Versprechen gemacht werden, die nicht eingehalten werden können, wird die Mitarbeiter Moral nachhaltig verletzt. Neben der kontinuierlichen Suche nach neuen Talenten, sollte also auch die Mitarbeiterschaft nicht vernachlässigt werden. Reputation ist eines der ausschlaggebendsten Aspekte für Arbeitssuchende, um zu entscheiden, ob sie sich bei einem Arbeitgeber bewerben wollen. Eine gute Reputation erreicht man aber nur mit langfristig zufriedenen Mitarbeitern.

Die Mitarbeiter Experience gewinnt an Bedeutung
Immer mehr Unternehmen bieten die Möglichkeit das tägliche Arbeitsklima hautnah mitzuerleben und sich einen individuellen Eindruck vom Arbeitgeber zu machen. Unternehmen, wie Zappos und Whole Foods, gestatten potentiellen Mitarbeitern ohne formelle Absprachen in das Unternehmen reinzuschnuppern. “Die Mitarbeiter Experience sollte einen ebenso hohen Stellenwert haben, wie die Kunden Experience mit einem bestimmten Produkt.” betont Erickson.

Interessiert euch das Thema Employer Branding und Cultural Fit besonders und möchtet ihr mehr spannende Inhalte zu diesem Thema erfahren? Dann Werft einen Blick auf unsere weiteren Blog Posts.

Dieser Blog Post wurde inspiriert und zum Teil übersetzt von den folgenden Quellen: “Why HR will look more like Marketing in the future?” und “The relationship between Marketing and Human Resources”