Wieso Kultur das spannendste Thema für Unternehmen ist (Forbes)

Veröffentlicht auf 30-03-2015

Ich kann diesen Artikel über Unternehmenskulturen von Josh Bersin nur wärmstens empfehlen. Er zeigt deutlich, wieso dieses Thema derzeit soviel Aufmerksamkeit genießt – und das zurecht. Vor ein paar Jahren hatte ich CompanyMatch gegründet und meiner Erfahrung nach sind sich die meisten Personaler auch bewusst, wie wichtig gelebte Werte und Normen für den Erfolg der Firma sind. Unternehmenskultur motiviert. Sie inspiriert und befähigt Mitarbeiter zu Taten, die sie selbst nicht für möglich gehalten haben.

hot-topic

Dementsprechend ist bei jedem Bewerbungsgespräch am Ende nur eins wichtig: “Passt dieser Bewerber auch wirklich zu unserem Unternehmen? Kann unser Team mit dieser Person die Ziele erreichen?” Viele von euch werden jetzt nicken. Ich hätte an diesem Punkt aber eine Frage: Wieso stellen wir essentielle Frage erst so spät? Wir arbeiten Wochen an den Stellenanzeigen, suchen akribisch die richtigen Platzierungen und bezahlen sehr viel Geld, um dann erst beim Bewerbungsgespräch herauszufinden, dass wir uns die Mühe sparen hätten können. Und das betrifft nicht nur den Personaler. Der Bewerber kommt voller Hoffnungen und Ideen zu seinem gedachten Wunscharbeitgeber – und wird dann enttäuscht, weil die Vorstellungen vom Arbeitsalltag unterschiedlicher nicht sein könnten. Für die “candidate experience” ist das natürlich nicht gerade hilfreich.

 

Deswegen habe ich CompanyMatch gegründet. Ich möchte die Frage, ob man zueinander passt an den Anfang stellen. Wenn die Kandidaten sich noch auf dem Arbeitsmarkt orientieren. Damit die Kandidaten und Recruiter schon beim ersten Kontakt den “cultural fit” berücksichtigen können. Wenn jemand das Unternehmen innerhalb der ersten anderthalb Jahre wieder verlässt, nenne ich das ein Mismatch. Leider passiert das bei jedem fünften neuen Mitarbeiter. Man könnte an dieser Stelle noch erwähnen, dass jedes Mismatch ein Unternehmen bis zu 55.000 (Fünfundfünfzigtausend!) Euro kostet. Aber das wisst ihr wahrscheinlich schon.

 

 

 

Kandidaten mit Hilfe der Unternehmenskultur zu finden ist keine Science-Fiction

 

Wir wollen den Unternehmen und Kandidaten helfen, ihr Match zu finden. Einen Partner, mit dem sie ihre Werte und Ansichten teilen, um zusammen Großes leisten zu können. Ich bin dennoch davon überzeugt, dass wir erst am Anfang einer großen Reise stehen. Wir werden in der Zukunft sicherlich noch mehr über den “cultural fit” erfahren und wie wir ihn für unser Zusammenleben nutzen können. Doch auch wenn es noch ein weiter Weg ist, freue ich mich über das bisher Erreichte. Über 250 Arbeitgeber aus den Niederlanden, Belgien und Deutschland nutzen für ihre Mitarbeitersuche den “Cultural Fit”. Firmen wie Deloitte,  Philips, ASML, Lidl und Henkel nutzen CompanyMatch und tragen unsere Idee weiter in die Welt.

 

Viele Firmen haben CompanyMatch bereits in ihre Karriereseite integriert oder nutzen unsere Matchingtechnologie für ihre Stellenanzeigen. Für Firmen, die Applicant Tracking Systeme nutzen, haben wir gute Neuigkeiten: Unsere API ist fertig. Damit können Recruiter mit der bereits vorhandenen Software die individuellen CompanyMatche der Bewerber einsehen. Leichte Integration in die bestehende Software, viele Erkenntnisse und ein noch größerer Nutzen. Die Frage nach dem “cultural fit” wird so leicht beantwortet wie nie zuvor.

 

Möchtet auch ihr Botschafter eines Recruitingwandels werden? Meldet euch auf CompanyMatch an und findet nicht nur die Kandidaten mit den richtigen Kompetenzen, sondern diejenigen, die auch zu euch passen.