Personalmanager: Lässt sich kulturelle Passung messen?

Veröffentlicht auf 27-01-2017

Die österreichische HR Fachzeitschrift Personalmanager beschäftigt sich in einem kürzlich veröffentlichten Artikel mit der Frage “Lässt sich kulturelle Passung messen?”. Dabei wird CompanyMatch, zusammen mit weiteren HR Fachexperten und Geschäftsmodellen vorgestellt. Sie alle verfolgen dasselbe Ziel: Die Ermittlung des Cultural Fit.

kulturelle Passung messen

„Eine gute Passung zwischen Mensch und Organisation stärkt die Leistungsfähigkeit, Zufriedenheit und Bindung.“

Der Artikel enthält Bespiele für nicht funktionierende Beschäftigungsverhältnisse, in denen sich Mitarbeiter nicht mit der Betriebskultur identifizieren können. Außerdem wird die Bedeutung und Definition einer starken Unternehmenskultur erklärt, sowie die Aspekte, die in dieses Konzept hineinspielen, als Basis für eine kulturelle Passung von Arbeitgebermarke und Mitarbeiter.

„Die Bedeutung des Cultural Fit steigt.“
Obwohl die Rolle des Cultural Fit nachweislich an Bedeutung gewinnt, bestätigt der Artikel, dass nur wenige Unternehmen eine standarisierte Methode nutzen, um den Cultural Fit zu ermitteln. Die Fachzeitschrift stellt den CompanyMatch Scan vor, welcher der Bestimmung der kulturellen Kompatibilität zwischen Arbeitgeber und Arbeitssuchenden dient. Das Tool konzentriert sich dabei auf die Arbeitgebermarke, berücksichtigt aber die verschiedenen kulturellen Werte als untergeordnetes Themenfeld.

Supplementärer und komplementärer Fit
Thematisiert wird auch der supplementäre und komplementäre Fit, denn viele Kritiker des Recruitments auf Basis kultureller Passung argumentieren, dass der Cultural Fit zu der Homogenität der Mitarbeiterschaft führt. Die Experten zeigen auf, inwiefern die Berücksichtigung eines supplementären und komplementären Fit einer homogenen Organisation entgegenwirkt. „Die Kandidaten müssten nicht zu 100 Prozent der Arbeitgebermarke entsprechen. Wichtig ist eine gewisse kulturelle Übereinstimmung. Abweichungen in einigen Bereichen könnten gute Ansatzpunkte für das Vorstellungsgespräch sein”, sagt Jil Sporleder von CompanyMatch in dem Artikel.

CompanyMatch in Österreich
Die Veröffentlichung in dem HR Fachmagazin Personalmanager ist für CompanyMatch ein weiterer Schritt, der zu einem erfolgreichen Launch auf dem österreischischem Markt beiträgt. CompanyMatch kooperiert bereits mit dem österreichischem Softwareanbieter eRecruiter und dem Personalberater Iventa, zwei wertvolle Kontakte als Basis für ein breites HR Netzwerk in Österreich.

Klickt hier, um auf den Original Artikel des Personalmanager: “Lässt sich kulturelle Passung messen?” zu gelangen.

Möchtet ihr mehr über das Thema Cultural Fit erfahren?
Füllt das untenstehende Formular aus, um zum Download unseres kürzlich veröffentlichten White Papers “Cultural Fit als Maßnahme zur Stärkung der Unternehmenskultur” zu gelangen.