Betriebskultur: Ohne Teamgeist kein Erfolg!

Veröffentlicht auf 23-05-2016

Die Fußball Europameisterschaft steht vor der Tür. Diesen Sommer kämpft unsere National Elf wieder leidenschaftlich um den Titel. Aber was zeichnet eigentlich eine erfolgreiche Mannschaft aus? In erster Linie ein ausgeprägter Teamgeist und das Streben nach einem gemeinsamen Ziel. Wenn die Chemie der Teamkollegen nicht stimmt, leidet auch die Motivation und Leistung jedes Einzelnen und beeinträchtigt somit die Qualität des gesamten Spiels.

Die Mitarbeiter eines Unternehmens sind vergleichbar mit einem Fußballteam: Wenn ihre Persönlichkeit und Motivationen nicht zu der Unternehmenskultur passen, kann auch keine erfolgreiche Zusammenarbeit stattfinden. Aufgrund dessen betonen viele HR Fachspezialisten seit einiger Zeit die Wichtigkeit einer gut etablierten Betriebskultur.

Laut des Hays HR-Report ist Unternehmenskultur das Top Thema 2016 und mitunter ausschlaggebend für den Erfolg oder Misserfolg eines Unternehmens. Eine intakte Kultur ist gekennzeichnet durch engagiertere und leistungsfähigere Mitarbeiter. “Es bindet Mitarbeiter und schafft Identifikation und Loyalität.” sagt Headhunterin Linda Becker.

Warum lässt sich eine Unternehmenskultur schwer kontrollieren?
Die Kulturbildung lässt sich nicht so einfach kontrollieren wie man sich vorstellt. “Eine Unternehmenskultur ist etwas, das sich dem Managerzugriff entzieht” bestätigt Rudolf Wimmer, Professor für die Führung und Organisation an der Universität Witten/Herdecke.

Die Entwicklung dieser Kultur ist ein Prozess, der von den Mitarbeitern geprägt wird. Laut Wimmer sei die Differenz zwischen dem, was offiziell ausgesprochen und dem, was tatsächlich gemacht werde kulturbildend. Es geht also primär darum, wie innerhalb des Kollegiums miteinander umgegangen wird.

Wie kann das Management diesen Prozess der Kulturbildung beeinflussen?
Das Management kann auf diese Entwicklung nur passiv Einfluss nehmen, durch die richtigen Entscheidungen bezüglich des Personals. Natürlich könnte das Management unter den bereits Beschäftigten selektieren, jedoch ist es einfacher schon während der Personalauswahl anzusetzen und bestimmte Aspekte mehr in die Bewertung der Kandidaten einzubeziehen. Das Management übernimmt  somit die Rolle eines Fußballtrainers: Es hat die Aufgabe passende Kandidaten auszuwählen und somit den Teamgeist unter den Mitarbeitern zu stärken.

Wichtig dabei ist vor allem richtig einzuschätzen, ob die Werte, Interessen und Motivationen des Bewerbers mit der Betriebskultur zusammenpassen. Nur so ist garantiert, dass der Kandidat sich in dem Betrieb langfristig wohl fühlt und sich somit auch zu einem motivierten und effizient arbeitenden Mitarbeiter entwickelt. Des Weiteren wirken sich Veränderungen innerhalb des Unternehmens auf die Kultur aus, da im Falle eines Umschwungs die etablierten Werte häufig nicht mehr bestehen.

Folglich kann wieder mehr Einfluss vom Management ausgeübt werden. Es braucht Inseln, in denen das Neue entstehen kann, ohne vom Alten erdrückt zu werdenerklärt Wimmer.

Aber was versteht man eigentlich unter eine intakte Unternehmenskultur?
In einer intakten Unternehmenskultur stimmen die Werte, Interessen und Motivationen des Unternehmens mit denen der Beschäftigten überein. Die Mitarbeiter können sich mit dem Betrieb und den Kollegen identifizieren und entwickeln ein Zugehörigkeitsgefühl.

Außerdem fördert diese Kultur die Kreativität jedes Einzelnen, unabhängig seiner beruflichen Position, und lässt Raum für Innovation. Die Arbeitsatmosphäre ist positiv und arbeitsintensiv und ist zudem gekennzeichnet durch eine harmonische Zusammenarbeit innerhalb des Kollegiums. Die Mitarbeiter in so einer Kultur haben Freude an ihrem Job und ihre Arbeit wird stets wertgeschätzt, durch Lob und Anerkennung der Vorgesetzten. Konstruktives Feedback wird als zentrales Thema angesehen und wird von jedem Beschäftigen positiv aufgenommen und angewandt.

Zusammengefasst bildet diese Unternehmenskultur eine gute Basis für die erfolgreiche Umsetzung der Unternehmensstrategie.

Was trägt CompanyMatch zu einer intakten Unternehmenskultur bei?
CompanyMatch bietet für diese Herausforderung eine einfache und effektive Lösung.  Es findet, mithilfe des CompanyMatch Scans, für euch heraus inwiefern der Bewerber zur Unternehmenskultur passt und unterstützt das Management somit die richtige Personalauswahl zu treffen und damit positiv auf die Entwicklung der Unternehmenskultur einzuwirken. Zudem, bieten wir Unternehmen die Möglichkeit ihre Employer Brand interaktiver zu gestalten und sich somit von anderen Arbeitgebern abzuheben.

CompanyMatch ist Spezialist in Sachen Online Recruitment, mit mehr als 350 Kunden in Deutschland, den Niederlanden, Belgien und England.

Haben wir Euer Interesse geweckt? Dann schaut Euch unser Demo-Video an oder ladet unsere Broschüre herunter.

Lest hier mehr darüber, wie die ManpowerGroup Deutschland CompanyMatch in seine Karriereseite integriert hat.

Dieser Blog Post wurde inspiriert durch folgende Artikel:

“Unternehmenskultur entwickelt Führungskraft”  und “Unternehmenskultur: Die Kugel über die Bande spielen”

Empfohlene Artikel