Wer braucht Regeln, wenn man gute Mitarbeiter hat?

Veröffentlicht auf 21-12-2016

In einigen unserer Blog Artikel schreiben wir derzeit oft über das Thema Unternehmenskultur als wertvolle Waffe in der aktuell hart umkämpften Geschäftswelt. Um das ganze Thema etwas besser zu vermitteln, stellen wir euch heute das US Medienunternehmen Netflix genauer vor, welches mit seiner herausragenden und innovativen Kultur erfolgreich wurde. Was können wir also von Netflix lernen bezüglich der Betriebs- und Arbeitskultur des stetig wachsenden Unternehmens?

netflix

Netflix startete seine Reise 1989 als DVD-per-Mail Unternehmen und ist inzwischen zu einem Medienriesen mit 3500 Mitarbeitern, 81 Millionen Abonnenten und einem jährlichen Umsatz von $7 Milliarden herangewachsen. Die Frage, die sich viele dadurch stellen ist: Was ist Netflix’s Schlüssel zum Erfolg? Wie kann ein Unternehmen so schnell wachsen, von Geschäftsmodell zu Geschäftsmodell springen und trotzdem eine treue und zufriedene Kundschaft beibehalten? Bei Netflix sind es nicht die festgelegten Richtlinien, die dafür sorgen, dass Qualität, Beständigkeit und Profit, trotz des schnellen Wachstum gewährleistet sind. Vielmehr geht es um möglichst wenig einschränkende Regeln für Beschäftigte. Von den Mitarbeitern wird eigenverantwortliches Arbeiten verlangt und es wird sich auf ehrliche Arbeit verlassen, welche auch großzügig belohnt wird.

Eine detaillierte Zusammenfassung der Unternehmenskultur, einschließlich der Kernwerte und Normen enthält das sogenannte “Netflix Culture Deck”, welches 2009 veröffentlicht wurde. Facebook COO Sheryl Sandberg spricht über diese eigentlich simple Power Point Präsentation als „eines der wichtigsten Dokumente im Silicon Valley“. In dieser berühmten Präsentation, erklären Netflix’s Manager die traditionell aufgefasste Logik von Regeln und dass diese nur kurzfristig Vorteile bringen, wohingegen auf langer Sicht eine prozessorientierte Kultur weitaus mehr Erfolge verspricht.

Regeln sorgen dafür das Unternehmensprozesse langsamer werden und bedeuten dadurch auch eine schlechte Anpassungsfähigkeit an das sich stetig wandelnde Umfeld. Wenn innovative Technologien, ein wachsender Wettbewerb oder neue Geschäftsmodelle den Markt verändern, können langsame, und unflexible Unternehmen nicht mehr mithalten und verlieren womöglich ihre Mitarbeiter an der Konkurrenz. Statt einer ellenlangen Liste von Richtlinien, konzentriert sich Netflix im Grunde genommen nur auf die folgenden zwei Dinge:

  1. In Leistungsorientiertes und kompetentes Personal investieren
  2. Eine Kultur bilden und erhalten, die High-Performer honoriert und langfristige Low-Performer aussondert.

Das Unternehmen stellt nur verantwortungsbewusste Mitarbeiter ein, die laut Netflix es nicht nur verdient habe frei und eigenverantwortlich zu arbeiten, sondern durch diese Arbeitskultur auch besonders aufblühen. Netflix schafft für diese Talente ein Arbeitsumfeld, welches ihnen Freiheit und Flexibilität bringt und nicht den Handlungsrahmen, durch dutzende Regeln unnötig einschränkt. Das führt dazu, dass Mitarbeiter ihr Potential eigenständig weiterentwickeln können. Durch das Culture Deck entstanden viele HR Innovationen, die es zuvor so nicht gegeben hat. Beispielsweise die „Unlimited Vacation Policy“. Anstatt einer Anzahl festgelegter Urlaubstage, hat sich Netflix dazu entschlossen seinen Mitarbeitern so viele Urlaubstage zu gewähren, wie es ihnen passt. Trotzdem gibt es natürlich ein paar wenige Richtlinien, die beachtet werden müssen, zum Beispiel sind Finance und Accounting Mitarbeiter verpflichtet am Anfang und Ende jedes Quartals anwesend zu sein und wer mehr als 30 Urlaubstage hintereinander nehmen möchte, benötigt eine Sondergenehmigung der HR Abteilung. Zudem gibt es bei Netflix keine festgelegten Budgets für Reise- und Verpflegungskosten. Der einzige Grundsatz, dem alle Beschäftigten nachkommen müssen ist: Handel im Interesse von Netflix. Demnach wird von den Mitarbeitern erwartet mit dem Budget so umzugehen, als wäre es ihr eigenes und wenn möglich an manchen Ausgabepunkten zu sparen.

Die Beschäftigten werden nach Leistung beurteilt und vergütet, anstatt wie in anderen Unternehmen nach den abgeleisteten Arbeitsstunden. Der Grund warum Netflix’s Arbeitskultur wirklich funktioniert ist, weil die Recruitmentprozesse optimiert wurden und dadurch die passenden Talente für diese Kultur ausgewählt werden konnten. Patty McCord, die das Culture Deck entwickelt und damit Netflix’s Unternehmenskultur zusammengefasst hat, sagte dazu: „Wenn man sorgfältig nach Bewerbern sucht, die das Interesse des Unternehmens ihrem eigenen vorziehen, die Vision einer leistungsorientierten Arbeitgebermarke verstehen und sich damit identifizieren können , werden 97% dieser Kandidaten mit Sicherheit auch richtig und verantwortungsbewusst handeln. Anstatt sich später mit den Problemen zu beschäftigen, die durch falsche Personalentscheidungen herbeigeführt werden, geht es eher darum schon frühzeitig anzusetzen und dafür zu sorgen das diese wichtigen Entscheidungen sorgfältig getroffen werden.“

Dieser Blog Artikel wurde inspiriert und zum Teil frei übersetzt von der folgenden Quelle:” Netflix has no rules because they hire great people”

 

Empfohlene Artikel