Wie wird man beliebtester Manager Deutschlands?

Veröffentlicht auf 15-06-2016

Die Webseite für Jobs und Recruiting Glassdoor ernannte kürzlich zum zweiten Mal die 10 beliebtesten Chefs in deutschen Unternehmen. Die Platzierungen basieren auf den anonymen und freiwilligen Bewertungen interner Mitarbeiter auf der Webseite. Gewinner der Studie ist Rewe Vorstandschef Alain Caparros, der das Unternehmen seit 2006 führt.

better

Aber wie wird man eigentlich der beliebteste Manager Deutschlands? Wir haben die Kommentare von Caparro’s Mitarbeitern einmal genauer unter die Lupe genommen und zusammengefasst, was Arbeitnehmer bezüglich ihrer Beschäftigung wichtig finden. Mithilfe der folgenden Tipps holt ihr euch nächstes Jahr den Titel.

Eine lebhafte Unternehmenskultur
Die Mitarbeiter der Rewe Group nannten als einen der positiven Aspekte eine lebhafte und gut funktionierende Unternehmenskultur. Dazu zählt eine gut geregelte Kommunikation innerhalb des Unternehmens, die einen offenen und transparenten Umgang mit kritischen Themen umfasst. Zudem legen die Beschäftigten viel Wert auf ein angenehmes Arbeitsklima und ein Arbeitsumfeld, das von harmonischer Zusammenarbeit geprägt ist. Die Führungskompetenzen des Managements wurden ebenfalls als wichtiger Faktor erwähnt, hierzu zählt die Anerkennung guter Leistung und eine funktionierende Feedback-Kultur. Eine intakte Unternehmenskultur wirkt sich positiv auf die Mitarbeiterzufriedenheit aus und somit auch auf den Erfolg eines Unternehmens.

Möchtet ihr mehr erfahren zum Thema Unternehmenskultur? Werft einen Blick auf unsere weiteren Blog Posts.

Überdurchschnittliche Mitarbeiterangebote
Als weiteren Aspekt werden überdurchschnittliche Mitarbeiterangebote mit viel positiven Feedback belohnt. Von Caparro’s Mitarbeitern wurden Zusatzleistungen genannt, wie beispielsweise betriebliche Ärzte und Kindertagesstätten. Des Weiteren haben Mitarbeiter der Rewe Group die Möglichkeit ihre Worklife-Balance aufrecht zu erhalten. Das Unternehmen wurde als familienfreundlich beschrieben und Mitarbeiter profitieren von vielen Freiheiten, zum Beispiel durch flexible Arbeitszeiten. Sogar ehrenamtliche Tätigkeiten werden gefördert und es wird jederzeit auf die Wünsche der Beschäftigten eingegangen. Außerdem wird selbstverständlich auch eine gute Bezahlung als primärer Faktor bewertet. Laut einer Studie des Instituts für Managementkompetenz sehen 99% der Arbeitnehmer gesicherte finanzielle Verhältnisse im Alter als wichtigsten Faktor bezüglich ihrer Beschäftigung. Die Studie deckt außerdem auf, dass sich die Mehrheit der Arbeitnehmer (72%) mehr Offenheit und Transparenz hinsichtlich ihrer Bezahlung wünschen.

Karriereplanung und Förderung
Laut der Studie erwarten 78 % der befragten Beschäftigten mehr Unterstützung bei der Karriereplanung. Dabei sind ihnen Aufstiegsmöglichkeiten sehr wichtig. Arbeitnehmer legen großen Wert auf die Förderung von eigenverantwortlichen Arbeitern. Dabei sollten sie dazu ermutigt werden Eigeninitiative zu zeigen und kreative Ideen mit in ihre Arbeit einzubringen. Die Aufgabenbereiche sollten vielseitig und abwechslungsreich genug sein, um die Mitarbeiter zu motivieren. Jeder zweite Beschäftigte ist unsicher, ob er für die Zukunft ausreichend gewappnet ist. Daher ist es von großer Wichtigkeit, dass Führungskräfte ihren Mitarbeitern Perspektiven bieten und sie auf mögliche zukünftige Beförderungen vorbereiten. Viele Arbeitnehmer sind davon überzeugt, dass sie sich mithilfe von Schulungen und Weiterbildungen beruflich weiterentwickeln und langfristig mehr Leistung bringen.